Spezialisierungsrichtung C – Informationstechnik in der LRT (44230)

Luft- und Raumfahrttechnik – Master

Modul 62200138: Digitale Bildverarbeitung

Lehrveranstaltungen
 
Bildverarbeitung
Semester: 1/WS
SWS V/Ü: 2/1
Leistungspunkte (ECTS): 4.5
Dozent: Prof. Dr. Haala
Einführung in die projektive Geometrie
Semester: 1/WS
SWS V/Ü: 2/1
Leistungspunkte (ECTS): 4.5
Dozent: Dr. Cramer
Leistungspunkte: 6
Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Norbert Haala
Verwendbarkeit/ Zuordnung zum Curriculum
MSc Luft- und Raumfahrttechnik, Spezialisierungsrichtung C (Informationstechnik in der LRT),Wahlpflicht, 2. bis 3. Semester
Lernziele
Die Studierenden verfügen über Kenntnisse für die digitale Erfassung und Prozessierung von Bilddaten. Sie kennen die mathematischen Grundlagen der grundlegenden Verfahren der Bildvorverarbeitung und –analyse und können diese algorithmisch umsetzen. Sie sind in der Lage grundlegende automatische Bildauswerteverfahren für die 3D Objekterfassung zu nutzen. Die Studierenden verfügen über Kenntnisse der geometrischen Objektrekonstruktion aus Bilddaten und mathematisch geometrischen Grundlagen der Bildauswertung.
Inhalt
  • Erfassung und Repräsentation digitaler Bilder
  • optische Abbildung, geometrische Umbildung
  • Bildvorverarbeitung, Bildverbesserung
  • Faltung und Filterung im Orts- und Frequenzraum
  • Bildzuordnung für die geometrische Bildauswertung
Literatur
Skript zur Vorlesung, MATLAB-Demos
  • Gonzales,R. &Woods,R. (2002) Digital Image Processing, Prentice Hall
  • Jähne, B. (2005) Digitale Bildverarbeitung, Springer, Hartley and Zisserman, Multiple View Geometry in Computer Vision, Cambridge University Press
  • K. Kraus, 1997: Photogrammetrie, Band 1 – Grundlagen und Standardverfahren, mit Beiträgen von P. Waldhäusl., 6. Aufl., Dümmler-Verlag, 394 Seiten.
  • J. Albertz, 2001 : Einführung in die Fernerkundung, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt, 250 Seiten.
Abschätzung des Arbeitsaufwands
Bildverarbeitung, Vorlesung und Übung: 126 h (Präsenzzeit 42 h, Selbststudium 84 h)
Einführung in die projektive Geometrie, Vorlesung und Übung: 54 h (Präsenzzeit 14 h, Selbststudium 40 h)
Gesamt: 180 h (Präsenzzeit 56 h, Selbststudium 124 h)
Prüfungsleistungen
mündliche Prüfung (30 Minuten)
Medienform
Für jede Vorlesung wird ein Audio Podcast erstellt und zusätzlich zu den Präsentationsunterlagen zur Verfügung gestellt

Kontakt

Norbert Haala
apl. Prof. Dr.-Ing.

Norbert Haala

Stellvertretender Institutsleiter

Zum Seitenanfang